Zahlen Sie per Rechnung oder in 24 monatlichen Raten mit Klarna

Warum häufiges Blutdruckmessen wichtig ist – und 7 Messfehler, die Sie vermeiden sollten

Zuletzt überprüft: 07 Okt 2022

Medizinisch überprüft von: Dr. Jay Shah

Wissensbasis / Überwachung des Blutdrucks Warum häufiges Blutdruckmessen wichtig ist – und 7 Messfehler, die Sie vermeiden sollten

Wer mit Bluthochdruck diagnostiziert wurde, weiß, dass das Messen des Blutdrucks sowohl zeitaufwändig als auch stressig sein kann.

  • „Was, wenn mein Blutdruck wieder gestiegen ist?“
  • „Hmm, 165/100 … ist der Messwert genau?“
  • „Ist meine innere Unruhe der Grund dafür, dass die Werte höher als normal sind?“

Wenn Ihnen eines dieser Probleme bekannt vorkommt, kann Ihnen dieser Artikel weiterhelfen. Folgendes werden wir thematisieren:

  • Warum die Überwachung des Blutdrucks wichtig ist (und wie oft Bluthochdruck kontrolliert werden sollte, um Risiken zu vermeiden)
  • Die sieben Hauptmängel herkömmlicher Methoden zur Messung des Blutdrucks
  • Eine bequemere Methode zur Überwachung des Blutdrucks, die Ihnen und Ihrem Arzt die notwendigen Daten liefert

Warum ist die Überwachung des Blutdrucks so wichtig?

Die neuesten Erkenntnisse weisen auf ein großes Problem hin. Weltweit leiden 1,4 Milliarden Menschen an Bluthochdruck. Das ist weltweit 1 von 5 Erwachsenen.

Wie Sie vielleicht wissen, ist unkontrollierter Bluthochdruck weltweit die Nummer eins der Ursachen für Herzinfarkte und Schlaganfälle. Täglich sterben 50.000 Menschen daran. Und doch scheinen viele Menschen über das Ausmaß ihrer Blutdruckprobleme im Unklaren zu sein:

  • 50 % sind sich nicht einmal bewusst, dass sie an Bluthochdruck leiden
  • 50 % der Menschen mit einer Diagnose haben ihren Blutdruck nicht unter Kontrolle

Trotz ermutigender Fortschritte in der kardiovaskulären Medizin wird der Blutdruck allgemein viel zu selten kontrolliert:

„Bluthochdruck ist der größte vermeidbare Risikofaktor für den Tod und wird trotz zahlreicher Behandlungs- und Messmöglichkeiten noch immer schlecht behandelt: Nur 20 % der Menschen mit Bluthochdruck weltweit haben ihren Blutdruck unter Kontrolle.“

— Dr. Jay Shah, Chefarzt bei Aktiia, Kardiologie und Aortenkrankheiten an der Mayo Clinic

Wir sind uns alle einig, dass es ohne die richtige Diagnose unmöglich ist, die richtige Behandlung zu beginnen. Aus diesem Grund ist die Überwachung des Blutdrucks so wichtig. Es ist klar, dass Menschen mit Bluthochdruck eine regelmäßigere und gründlichere Blutdruckkontrolle benötigen als bisher üblich.

30%

aller Erwachsenen leiden an Bluthochdruck

50%

sind sich ihrer Erkrankung nicht bewusst

50%

der Diagnostizierten haben ihren Blutdruck nicht unter Kontrolle

310€

jährliche weltweite Kosten, verursacht durch Bluthochdruck

Wie oft sollte Bluthochdruck kontrolliert werden?

Wöchentlich? Täglich? 24/7? Es kann schwierig sein:

a) zu wissen, wie oft Sie Ihren Blutdruck kontrollieren sollten, und

b) daran zu denken, die Werte zu den richtigen Zeiten zu messen

Diese Dinge können dazu führen, dass Menschen mit Bluthochdruck ihren Blutdruck zu selten kontrollieren.

Sie können sich jederzeit in Arztpraxen und Apotheken untersuchen lassen. Wenn bei Ihnen jedoch bereits eine Diagnose gestellt wurde und Ihr Arzt Ihnen empfiehlt, regelmäßigere Messungen vorzunehmen, müssen Sie sich möglicherweise ein eigenes Blutdruckmessgerät zulegen.

Das kann allerdings schnell überfordern. Wie oft sollten Sie eine neue Messung vornehmen?

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Jemand mit einem Wert von 160/100 mmHg hat ein höheres Risiko für einen kardialen Notfall als jemand mit einem Wert von 140/90 mmHg. Klären Sie am besten mit Ihrem Arzt, welche Messfrequenz für Sie sinnvoll ist.

Hier ist ein Beispiel dafür, wie eine typische Blutdruckkontrolle aussehen könnte, wie sie von Blood Pressure UK beschrieben wird:

  • Messen Sie Ihren Blutdruck in der ersten Woche dreimal am Morgen (im Abstand von 1–2 Minuten). Notieren Sie alle Messwerte.
  • Denken Sie daran, dass die erste Messung möglicherweise nicht genau ist.
  • Führen Sie den gleichen Vorgang jeden Abend durch.
  • Nach einer Woche können Sie dann Ihre durchschnittlichen Blutdruckwerte berechnen.
  • Möglicherweise können Sie dann die Anzahl der Messungen auf wöchentlich oder seltener reduzieren. Sprechen Sie unbedingt mit Ihrem Arzt darüber.
  • Wenn Sie ein neues Medikament erhalten oder sich Ihre Dosis eines Medikaments ändert, ist es sinnvoll, Ihren Blutdruck wieder häufiger zu kontrollieren.

Aber auch wenn Sie Ihren Blutdruck mehr als einmal am Tag nach dem oben beschriebenen Verfahren messen, können Fehler auftreten:

Messung in der Praxis BD-Messung zu Hause (Manschetten)
FREQUENZ 1+ mal pro Jahr 1+ mal pro Tag/Woche
BD TAGSÜBER
BD BEI NACHT
MASKIERTE HYPERTONIE
AUTOMATISCHE MESSUNG

Werfen wir einen Blick auf die häufigsten Faktoren, die zu fehlerhaften Messungen führen können.

Vermeiden Sie diese 7 Messfehler, die falsche Blutdruckwerte liefern

Die fragwürdige Genauigkeit der Blutdruckmessungen ist ein berechtigtes Anliegen – sowohl für diejenigen, die mit Bluthochdruck zu kämpfen haben, als auch für ihre behandelnden Ärzte. Wie Dr. Hiremath in einem Harvard Health Artikel erklärt:

„Blutdruckmessgeräte für den Hausgebrauch können bei 5 bis 15 % der Patienten ungenau sein, je nachdem, welcher Schwellenwert für die Genauigkeit verwendet wird.“

In der folgenden Tabelle finden Sie sieben der wichtigsten Faktoren, die zu falschen Messwerten führen können:

Sie waren vor der Messung zu aktiv Es wird empfohlen, vor der Blutdruckmessung fünf Minuten lang in sitzender Position zu ruhen. Viele Menschen haben keine Zeit, so lange zu warten oder denken nicht daran.
Ihre Kleidung ist im Weg Das Anlegen der Blutdruckmanschette über der Kleidung (auch über einem dünnen Hemd oder einer Bluse) kann zu einer fehlerhaften Messung führen.
Ihre Blutdruckmanschette ist zu eng oder nicht eng genug Dies ist ein häufiges Problem. Wenn Ihre Manschette zu locker sitzt, kann dies zu einer niedrigeren Blutdruckmessung führen, als sie eigentlich sein sollte. Auf der anderen Seite kann eine zu enge Manschette zu einem höheren Blutdruckwert führen.
Sie sind abgelenkt Selbst ein ruhiges Gespräch kann den Blutdruck in die Höhe treiben. Wenn Sie mit anderen zusammenwohnen, kann es schwierig sein, beim Messen Ablenkungen zu vermeiden.
Ihr Gefühlszustand ändert sich Ein gestresster oder ängstlicher Zustand kann zu einem Anstieg des Blutdrucks führen. Oft empfinden Menschen einen leichten Anstieg des Stresspegels, wenn sie ihren Blutdruck messen.
Ihnen ist heiß oder kalt Ihre Körpertemperatur schwankt im Laufe des Tages um 0,5–1 °C. Der Blutdruck kann höher sein, wenn Ihnen kalt ist, und niedriger, wenn Sie sich in einer warmen Umgebung befinden.
Sie müssen auf die Toilette Der Blutdruck kann höher als normal sein, wenn Ihre Blase voll ist.

Wie Sie sehen können, ist das Fehlerpotenzial erheblich. Das wird schnell problematisch. Das sind die Gründe:

Ärzte, die sich bei der Verschreibung von Behandlungen auf die Messwerte ihrer Patienten stützen, verfügen möglicherweise nicht über genügend Daten, auf die sie ihre Entscheidungen stützen können. Infolgedessen kann es vorkommen, dass Patienten ein Blutdruckmedikament erhalten, das entweder zu stark oder nicht stark genug für ihre Bedürfnisse ist.

Ganztägige und stressfreie Blutdrucküberwachung – ist das überhaupt möglich?

Vor zwanzig Jahren war das undenkbar. Aber seitdem hat sich viel getan. Menschen mit diagnostiziertem oder vermutetem Bluthochdruck bemühen sich um verlässlichere und praktischere Methoden zur Überwachung ihres Blutdrucks.

Menschen, die regelmäßig ihren Blutdruck messen müssen, wünschen sich ein Gerät, das:

  • automatisch arbeitet – Lassen Sie Ihren Blutdruck automatisch messen, anstatt es mehrmals am Tag manuell zu tun
  • bequem ist — Das Gerät ist komfortabel, einfach zu tragen und auch leicht zu warten
  • zuverlässig ist – Es liefert genaue Messwerte, die Ihnen innere Ruhe verschaffen und es Ihrem Arzt ermöglichen, Ihre Behandlung bei Bedarf anzupassen

Aktiia ist das erste erhältliche Gerät, das all diese Dinge abdeckt.

Messung in der Praxis BD-Messung zu Hause (Manschetten) Aktiia
FREQUENZ 1+ mal pro Jahr 1+ mal pro Tag/Woche 12+ Mal pro Tag
BD TAGSÜBER
BD BEI NACHT
MASKIERTE HYPERTONIE
AUTOMATISCHE MESSUNG

 

Es handelt sich um ein tragbares Armband, das klinisch geprüft ist und Ihren Blutdruck sowohl tagsüber als auch in der Nacht überwacht.

Umfassende Forschungsarbeiten konnten zeigen, dass der nächtliche Blutdruck ein zuverlässigeres Maß für das kardiovaskuläre Risiko ist als die Messungen am Tag.

Mit der 24/7-Überwachung können sowohl Patienten als auch ihre Ärzte den Blutdruckverlauf im Laufe der Zeit bis ins kleinste Detail verfolgen, um sicherzustellen, dass die verordnete Behandlung korrekt ist. Wie Dr. Jay Shah – Chefarzt bei Aktiia – erklärt:

„Herkömmliche Manschetten sind unhandlich und zeigen den Blutdruck nur zu einem bestimmten Zeitpunkt an, während sich Risiken im Zusammenhang mit dem Blutdruck erst über Zeit zeigen. Wir brauchen eine bequeme, einfache und praktische Lösung, um Gesundheitsdienstleistern langfristig kontinuierliche Blutdruckdaten von Patienten zu liefern, und genau das ist der Zweck und die Philosophie von Aktiia.“

Was Aktiia zu bieten hat, finden Sie hier.

Vielen Dank fürs Lesen und bis bald!

Das Team von Aktiia

Das Aktiia-Team

Unsere Mission ist es, Menschen dabei zu helfen, frei von Bluthochdruck zu leben.

Weiterlesen

image

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie stets aktuelle Informationen zu den neuesten Technologien und Tipps für Ihre Herzgesundheit.

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop
Calculate Shipping