Jenseits der Manschette: Die Geschichte und Zukunft der Blutdruckmessung

Zuletzt überprüft: 20 Jan 2023

Wissensbasis /

Verglichen mit Smartphones, Social Media, TV-Geräten und Reisemöglichkeiten hat sich die Entwicklung der Blutdruckmessung in den letzten Jahrzehnten nur im Schneckentempo vollzogen.

Man könnte sogar argumentieren, dass überhaupt nichts passiert ist.

Aber warum verlassen wir uns immer noch auf die veraltete und ziemlich unhandliche Blutdruckmanschette? Und können wir bald Fortschritte bei einfacheren, genaueren Messungen erwarten?

Im Folgenden finden Sie eine Zusammenfassung der Geschichte der Blutdrucktheorie und ihrer Instrumente bis zum heutigen Tag sowie eine kühne Vorhersage darüber, was die Zukunft für Menschen mit Bluthochdruck bereithält.

(PS Scrollen Sie ruhig bis zum Ende, wenn Sie schummeln und die Vorhersage sofort lesen wollen!)


Die Geschichte des Blutdrucks: Der Zeitstrahl von 200 nach Christus bis in die 2020er Jahre

200 n. Chr.: Die Anfänge des Blutdrucks im antiken Griechenland

Wir beginnen unsere Reise in die Vergangenheit mit Galen, einem griechischen Philosophen und Arzt im Römischen Reich. Er stützte sich auf die Beobachtung von Hippokrates, dass die Arterien zum Zeitpunkt des Todes aufhören zu bluten.

Galen vertrat die Theorie eines Kreislaufsystems mit Arterien, die „Pneuma“ enthalten. Was ist das? Fragen Sie sich bestimmt. Pneuma wurde als Lebenskraft betrachtet, die vom Herzen aus durch den Körper geschoben wird.


Die frühen 1600er Jahre: Eine Kontroverse über den Blutdruck

Der englische Arzt William Harvey, wandte sich gegen Galen, indem er verkündete, dass das Herz nicht unendlich viel Blut spendet. Stattdessen kann sich nur eine begrenzte Menge Blut in eine Richtung durch den Körper bewegen.

Harveys Durchbruch sorgte für großes Aufsehen. Warum? Der Aderlass: eine inzwischen aufgegebene Behandlung zur Blutentfernung, von der man sich erhoffte, Unreinheiten herauszufiltern und Krankheiten zu heilen. Zu dieser Zeit war der Aderlass eine gängige medizinische Praxis. Unter Harveys Annahme gab es nicht mehr unendlich viel Blut, um einen kranken Menschen zu heilen, sodass der Aderlass nun als riskante Therapie angesehen wurde.

Der englische Arzt William Harvey (1578–1657)

1711: Die erste dokumentierte Blutdruckmessung


Dem Pfarrer Stephen Hales wird das erste bekannte Beispiel einer Blutdruckmessung zugeschrieben. Im Nachhinein betrachtet, war das alles andere als ethisch.

Pfarrer Stephen Hales

Die Methode? Hales führte ein Glasröhrchen in die Arterie eines Pferdes (und auch kleinerer Tiere) ein. Als er sah, wie das Blut im Röhrchen stieg und fiel, stellte er fest, dass dies auf Veränderungen des Blutdrucks zurückzuführen sein musste.

Die Geburt der Blutdruckmanschette in den 1800er Jahren


Der österreichische Arzt Dr. von Basch erfand 1881 das Sphygmomanometer (auch bekannt als Blutdruckmessgerät).

Obwohl es als die erste nicht invasive Methode zur Messung des menschlichen Blutdrucks gefeiert wurde, war sie auch sehr komplex. Das Gerät enthielt einen mit Wasser gefüllten Gummiball, um den Blutfluss in der Arterie zu manipulieren, und eine Quecksilbersäule zur Aufzeichnung der Messwerte.

In den späten 1800er Jahren wurde das Riva-Rocci-Gerät von einem Arzt namens Nikolai Korotkoff angepasst. Nach dieser Anpassung konnte das Gerät um den Arm gelegt werden und wurde zu der Blutdruckmanschette, die wir heute kennen.

Dr. Korotkoffs Riva-Roccis erstes Sphygmomanometer

1905 markierte den nächsten Meilenstein der Erkenntnis. Korotkoff war in der Lage, den Unterschied zwischen systolischem und diastolischem Blutdruck zu bestimmen. Dazu wurden fünf verschiedene Geräusche (die Korotkoff-Töne) in den Arterien aufgezeichnet, wenn sich das Herz zusammenzog und wieder mit Blut füllte. Ein großer Durchbruch.


Und dann … nichts?

Die obige Zeitleiste zur Geschichte des Blutdrucks zeigt nach den Fortschritten in den 1600er, 1700er und 1800er Jahren eine Flut von neuen Erkenntnissen und Möglichkeiten. Aber dann scheint alles zum Stillstand zu kommen.

Eine merkwürdige Tatsache. Vor allem, wenn wir bedenken, wie rasant sich wesentliche Aspekte der Gesundheit, wie Bewegung, Ernährung und Schlaf, im letzten Jahrzehnt entwickelt haben. Tägliche Schrittzähler, Apps zur Kalorienzählung oder auch Schlafanalysen sind jetzt für fast jeden verfügbar. Dennoch sind noch keine fortschrittlicheren Blutdruckmessgeräte auf dem Markt erschienen.

Bis jetzt …

Technologie und Erkenntnisse vereint: die moderne Erfindung zur Blutdruckmessung

Leiden Sie oder einer Ihrer Liebsten an Bluthochdruck?

Wenn ja, dann kennen Sie die Grenzen der Standard-Blutdruckmanschettenmethode nur zu gut:

  • Unangenehm mit sich herumzutragen, wenn man unterwegs ist
  • Schwankende Messwerte, die durch schwer zu kontrollierende Faktoren wie das Anlegen der Manschette, Bewegung, Stress, Angst und andere Umweltfaktoren verursacht werden
  • Fehlende nächtliche Messungen während des Schlafs
  • Zeitaufwändiges Anlegen und Abnehmen der Manschette mehrmals am Tag

Die gute Nachricht ist, dass Sie diese Unannehmlichkeiten nicht mehr in Kauf nehmen müssen!

Dank der „Anlegen und vergessen“-Technologie und App von Aktiia können Sie jetzt rund um die Uhr Ihren Blutdruck messen, egal wo Sie sind. Endlich gibt es eine bessere Möglichkeit, Ihren Blutdruck zu kontrollieren und zu überwachen.

Mit bisher über 50 Millionen Messungen – und einer klinischen Validierung der Genauigkeit durch mehr als 20 von Experten begutachteten Arbeiten – leitet Aktiia eine neue Ära der Blutdruckmessung ein.

Die Erfindung der Blutdruckmanschette hat uns so weit gebracht. Aber es ist an der Zeit, Menschen mit Bluthochdruck mehr Kontrolle, Daten und die Gewissheit zu geben, dass sich ihr Blutdruck in die richtige Richtung bewegt.

Erfahren Sie mehr über Aktiia. Es erwarten Sie neue Erkenntnisse über Ihre Herzgesundheit.

Außerdem empfehlen wir Ihnen, in Sachen Blutdruck auf dem Laufenden zu bleiben, indem Sie sich unten in die E-Mail-Liste von Aktiia eintragen. Warten Sie nicht! Schließen Sie sich den Tausenden von Abonnenten an, die etwas für die Gesundheit ihres Herzens tun.

Das Aktiia-Team

Unsere Mission ist es, Menschen dabei zu helfen, frei von Bluthochdruck zu leben.

Weiterlesen

image

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und erhalten Sie stets aktuelle Informationen zu den neuesten Technologien und Tipps für Ihre Herzgesundheit.

Ihr Warenkorb
Ihr Warenkorb ist leerZurück zum Shop
Calculate Shipping